Toller Auftritt dreier Opel Rallye-Teams beim 28. Rallye Sprint

20.08.2012

  • Cup-Teilnehmer Wolfram Doberer mit einem beachtlichen 20. Gesamtrang
  • Eisner-Auto Geschäftsführer Peter List zeigt ein gelungenes Rallye-Debüt
  • General Motors Austria Geschäftsführer Mag. Alexander Struckl als Co-Pilot
Opel News - Opel Rallye-Teams beim 28. Rallye Sprint

Pachfurth. Eine der traditionsreichsten Schotter-Rallyes Österreichs – der „Rallye Sprint“ im niederösterreichisch-burgenländischen Grenzgebiet rund um Pachfurth, Bruck an der Leitha und Bruckneudorf– feierte am vergangenen Wochenende seine 28. Auflage. Mit dabei, abseits vom sechs Läufe umfassenden Opel Corsa OPC Rallye Cup, waren auch drei Teams, die jeweils einen Opel Corsa OPC an den Start brachten. Unter den insgesamt 63 Teams, die den Rallye Sprint am Freitagabend in Angriff nahmen, schlug sich Wolfram Doberer mehr als beachtlich. Dieses Mal mit Gabi Ölsinger am Beifahrersitz, gab’s für den Niederösterreicher am Ende einer heißen und staubigen zweiten Etappe Platz 20 in der Gesamtwertung und den dritten Platz in der Klasse. Besonders bemerkenswert: Das Duo wurde viertbestes Frontantriebs-Team! Doch nicht nur der reguläre Cup-Teilnehmer Wolfram Doberer war toll unterwegs. Eisner-Auto Geschäftsführer Peter List legte im Auto von Christoph Leitgeb ein gelungenes Rallye-Debüt hin und hatte sichtlich Spaß an der Sache, professionell navigiert wurde er übrigens von Gerald Winter. Den dritten Opel Corsa OPC lenkte – wie schon bei der Rallye Weiz – Thomas Mosburger, der auf die Ansage eines äußerst prominenten Co-Piloten vertraute: Mag. Alexander Struckl, Geschäftsführer der General Motors Austria GmbH, erlebte „seinen“ Opel Corsa OPC Rallye Cup quasi „erste Reihe fußfrei“. Auch dieses Duo kam problemlos ins Ziel, schließlich gab es dank der erstklassigen Arbeit von Cup-Organisator Willi Stengg wie schon bei den Rallyes zuvor auch bei diesem anspruchsvollen Schotter-Lauf keinerlei technische Probleme. Der nächste Lauf zum Opel Corsa OPC Cup folgt am 21. und 22. September 2012 – bei der ARBÖ Rallye im steirischen Admont.

 

Wolfram Doberer „Eine Top-Rallye mit einem Top-Auto. Schotterfahren macht mir einfach immer noch am meisten Freude, und nach dem Spitzenergebnis bei der Schneebergland Rallye konnten wir hier erneut beweisen, wie gut der Corsa OPC auch auf Schotter ist!“

 

Mag. Alexander Struckl, GF General Motors Austria GmbH „Eine wahnsinnig tolle Erfahrung. Es hat Spaß gemacht, gleichzeitig war es bei der Hitze sehr anstrengend. Meine Hochachtung an alle Teams, die im OPC Rallye Cup Spitzenleistungen erbringen!“

 

Mehr Infos unter www.opc-cup.at.