Opel - Newsletter

Opel Newsletter

Lassen Sie sich mit unserem Newsletter regelmäßig per E-Mail informieren.

Jetzt abonnieren

Opel skizziert Wachstumsplan bis 2022

04.06.2014

  • Marktanteil in Europa soll bis 2022 auf 8 Prozent steigen
  • EBIT-Marge von 5 Prozent angestrebt
  • 27 neue Modelle und 17 neue Motoren bis 2018
Opel News - Opel Wachstumsplan 2022

Wien/Rüsselsheim. Opel hat ein Update seines Strategieprogramms DRIVE!2022 vorgestellt. Demnach hat sich das Unternehmen fünf strategische Ziele gesetzt. Bis zum Jahr 2022 sollen Opel und Vauxhall einen Marktanteil von 8 Prozent in Europa erreichen. Dabei setzt Opel auf profitables Wachstum: Für die Gewinn-Marge wird – gemessen am Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) – ein Wert von 5 Prozent angestrebt. Gleichzeitig will das Unternehmen die Qualität seiner Produkte sowie die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern weiter steigern.

 

Opel-Vorstandsvorsitzender Dr. Karl-Thomas Neumann: „Das Führungsteam von Opel hat in den vergangenen Monaten hart daran gearbeitet, den Zehnjahresplan DRIVE!2022 fortzuschreiben. Das Resultat unserer strategischen Überlegungen ist der heute vorgestellte Zielkatalog. Wir haben bereits die Weichen gestellt, um den Plan Schritt für Schritt umzusetzen. Dafür haben wir die volle Rückendeckung unseres Mutterkonzerns General Motors.”

 

Opel konzentriert sich auf drei strategische Prioritäten: Modelle, Marken und eine verbesserte Marktdurchdringung. Die Modell- und Motorenoffensive wird mit einer hohen Schlagzahl fortgesetzt. In den Jahren 2014 bis 2018 sind insgesamt 27 neue Modelle und 17 Motoren geplant.

 

Eine weitere strategische Priorität ist die Stärkung des Images als emotionale, nahbare und deutsche Marke. Die Werte werden unter anderem über technische Innovationen, deutsche Ingenieurskunst und ein gutes Preis-Wert-Verhältnis transportiert. Für technische Innovationen steht beispielsweise Opel OnStar, die nächste Stufe der Fahrzeugvernetzung, mit der das Auto ab 2015 zum Knoten im Internet wird.

 

Die dritte Priorität sind Marktanteils- und Wachstumsziele. Bis 2022 will Opel den Marktanteil in Deutschland von derzeit 7,2 auf 10 Prozent ausbauen. In Gesamt-Europa (inklusive Russland und Türkei) soll der Anteil von 5,8 auf 8 Prozent steigen. Bis zum Jahr 2022 will Opel zusammen mit der britischen Schwestermarke Vauxhall die Nummer zwei im europäischen Pkw-Markt werden.

 

Opel hatte den Zehnjahresplan DRIVE!2022 erstmals im Sommer 2012 verkündet. 2013 hat das Unternehmen schon beträchtliche operative Fortschritte gemacht und die Verluste in Europa mehr als halbiert. Für 2014 rechnet Opel mit einem anspruchsvollen Jahr. Einerseits macht das Unternehmen weitere operative Fortschritte. Andererseits belasten die Schließung des Werkes in Bochum sowie die hohe Volatilität einiger Währungen das Ergebnis. Zur Mitte der Dekade will Opel wie angekündigt wieder profitabel werden. Dazu sollen unter anderem sinkende Produkt- und Struktur-Kosten, eine höhere Auslastung der Werke, höhere Umsätze und das bessere Markenprofil beitragen.