Opel - Newsletter

Opel Newsletter

Lassen Sie sich mit unserem Newsletter regelmäßig per E-Mail informieren.

Jetzt abonnieren

Trendsetter: Internet und neues Infotainment im Opel ADAM

09.12.2015

  • Attraktives Angebot: R4.0 IntelliLink-System mit Smartphone-Integration für 250 Euro
  • Beste Bedienung: IntelliLink-Touchscreen-Übersicht ähnelt Smartphone-Menü
  • Wählbarer Wegweiser: Mit Apple Karten, Google Maps oder TomTom schnell ans Ziel
  • Mobiler Hotspot: ADAM wird mit Opel OnStar zum leistungsstarken Internet auf Rädern
Opel News - ADAM

Wien/Rüsselsheim. Bunt ist der Opel ADAM – das beweisen neue Lackierungen wie Orange Alert oder Brownian Rhapsody. Einzigartig ist er – dank seiner schier unendlichen Personalisierungsmöglichkeiten. Top-vernetzt ist er – der ADAM führte die preisgekrönte IntelliLink-Infotainment-Technologie ein. Und jetzt setzt Opel beim Individualisierungs-Champion noch eins drauf: Ab sofort ist jedes Mitglied der stylischen Flitzer-Familie mit der jüngsten IntelliLink-Generation samt Smartphone-Integration und Opel OnStar erhältlich – der ADAM ist eben ein echter Trendsetter.

 

„Der Opel ADAM in all seinen Varianten ist seit seinem Start das Paradebeispiel, wieviel Individualität und Technologie in einem Kleinstwagen stecken können. Mit dem neuen Smartphone-kompatiblen IntelliLink-System und Opel OnStar heben wir unseren erfolgreichen Lifestyle-Mini nochmal eine Stufe höher“, sagt Opel-Österreich-Chef Alexander Struckl. „Damit wird der ADAM für jeden seiner Besitzer mehr denn je zum persönlichen Zuhause auf vier Rädern.“

 

Und das wie gewohnt zu äußerst günstigen Preisen: Das Infotainment-System IntelliLink R4.0 gibt’s für gerade einmal 250 Euro (UPE inkl. MwSt. und NoVA in Österreich); die Hardware des persönlichen Online- und Service-Assistenten Opel OnStar ist bei ADAM SLAM und ADAM GLAM sogar gratis, ansonsten für einmalig 490 Euro zu haben – wobei die Nutzung des WLAN-Hotspots (voraussichtlich ab dem Frühjahr 2016 in Österreich verfügbar) die ersten zwölf Monate ab Anmeldung in jeder Variante kostenfrei bleibt. Dies entlastet somit den privaten Telefonvertrag, denn wer sein Smartphone mit Opel OnStar verbindet, navigiert auch gratis. Und die ADAM-Familie hält weitere Optionen parat: Die Opel-Händler bieten als Smartphone unabhängige Lösung das portable und in den ADAM integrierbare Navigationsgerät TomTom GO 40 inklusive FlexDock® als Zubehör an. Darüber hinaus lässt sich zum Preis von nur 135 Euro für die Mittelkonsole eine Ladestation ordern, die Wireless Charging von geeigneten Smartphones ermöglicht.

Radio IntelliLink R4.0: Und das eigene Smartphone läuft inklusive Apps im Auto

Opel News - ADAM

Vielfach gelobt für den übersichtlichen Sieben-Zoll-Farb-Touchscreen, die Verbindungsmöglichkeiten via USB- und Bluetooth® für Audiostreaming sowie zum Anschauen von Bildern, Videos und Filmen oder zum Telefonieren via Freisprecheinrichtung, macht Opel das IntelliLink-System in seiner jüngsten Generation noch funktioneller. Das neue – und auf der diesjährigen IAA im Astra erstmals vorgestellte –IntelliLink R4.0 holt die Welt der Smartphones via Apple CarPlay und Android Auto nun noch umfassender ins Auto. Fahrer und Passagiere benötigen dazu nur Geräte ab Android 5.0 Lollipop sowie Apple iOS 7.1 (ab iPhone 5). Das Ganze geht ganz schnell: Einfach das iPhone oder Android-Smartphone per USB mit dem IntelliLink R4.0 verbinden – schon erkennt die Infotainment-Technologie von Opel das jeweilige System und passt die Smartphone-Oberfläche dem sieben Zoll großen IntelliLink-Bildschirm an. Anrufe lassen sich via Touchscreen oder Siri-Spracheingabe tätigen, gleiches gilt für das Senden und Empfangen von Nachrichten sowie das Anhören von Musik. Bei Android Auto stehen Google Maps, Google Now und die Möglichkeit, mit Google zu sprechen ebenso im Mittelpunkt wie das wachsende Angebot von Audio- und Messaging-Apps.

 

Ganz einfach funktioniert die Nutzung der Navigations-Apps Google Maps bzw. Apple Karten: Updates werden automatisch vom jeweiligen Anbieter auf das Handy geladen – so verfügt der Fahrer online stets über die aktuellen Karten, die sich bei Android Auto außerdem per Fingerbewegung auf dem IntelliLink-Touchscreen vergrößern und verkleinern lassen. Weitere Pluspunkte: Die Smartphone-basierten Systeme informieren über das augenblickliche Verkehrsaufkommen in Echtzeit sowie mögliche Points of Interest inklusive Anschrift, Öffnungszeiten und weiteren Details. Eingehende Textnachrichten von Diensten wie beispielsweise WhatsApp oder Skype kann sich der Android-Nutzer nebenbei vorlesen lassen, ohne den Blick von der Straße zu wenden.

 

Darüber hinaus hat Opel als dritte Navigationsmöglichkeit das portable System TomTom GO 40 im Angebot. Das beim Opel-Händler als Zubehör erhältliche Gerät bietet Straßenkarten für 45 europäische Länder, 3-D-Darstellung sowie ausgewählte Sonderziele und – mit angeschlossenem Smartphone – die Anzeige der Verkehrssituation in Echtzeit. Darüber hinaus wartet das TomTom GO 40 mit weiteren Funktionen auf: Es zeigt exakt an, welche Straßen gerade verstopft sind, was die Ursache dafür ist – und welche Konsequenzen dies nach sich zieht, sprich: welche Verspätung dies für den ADAM-Fahrer bedeutet. Da das System also bereits auf Staus in ihrer Entstehungsphase hinweist, kann der Fahrer rechtzeitig eine Ausweichroute wählen. Um nicht vom Verkehrsgeschehen abgelenkt zu werden, lässt sich der 4,3 Zoll große Farbtouchscreen per FlexDock®-Halterung in Blickrichtung sicher auf dem Armaturenträger befestigen. Zugleich lädt das Gerät dabei auf.

Opel OnStar on Board: Und der ADAM wird zum mobilen WLAN-Hotspot

Opel News - ADAM

Zur stabilen Nutzung aller internetbasierten Dienste empfiehlt sich Opel OnStar. Mit dem persönlichen Online- und Serviceassistenten samt spezieller Antenne wird der ADAM zum 4G/LTE-WLAN-Hotspot. Bis zu sieben Endgeräte können sich gleichzeitig an das System andocken – auch im Ausland. So fallen keine zusätzlichen Roaming-Gebühren an.

 

Zugleich bietet Opel OnStar ein Rundum-Sorglos-Paket: Serviceleistungen von der automatischen Unfallhilfe rund um die Uhr über den Pannen- und Diebstahl-Notfallservice bis hin zur Fahrzeugdiagnose zählen zum Repertoire. Mit der myOpel Smartphone-App: können Opel OnStar-Nutzer darüber hinaus auch außerhalb des Autos Hilfe anfordern, den Wagen per Fernbedienung auf- und abschließen oder wichtige Fahrzeugdaten abrufen.