SKIP TO CONTENT
Nova

INFORMATIONEN ZUR NOVA.

§ 6 NoVAG - Normverbrauchsabgabengesetz

Was ist NoVA?

Normverbrauchsabgabe in % unter Berücksichtigung des NoVA-Abschlags lt. § 6 NoVAG. Die NoVA ist abhängig vom WLTP-Wert der Co2-Emissionen in Gramm/km. (Detaillierte Informationen zu WLTP siehe auch hier: WLTP). Bemessungsgrundlage der NoVA ist der Netto-Kaufpreis (inkl. Sonderausstattung) exkl. USt. Die Berechnung der angeführten NoVA basiert auf dem Nettolistenpreis des Fahrzeugs in Serienausstattung und -bereifung. Bitte beachten Sie, dass Sonderausstattungen, die NoVA erhöhen können. 



Neue NoVA-Regelung ab 01.01.2022


Die Berechnung der NoVA erfolgt ab dem 01.01.2022 nach folgenden Kriterien:

  • Für PKW-Kraftfahrzeuge bestimmt sich der Steuersatz in Prozent nach der folgenden Formel: Der CO2-Emissionswert (kombinierter WLTP-Wert in g/km) des Fahrzeugs wird für die Berechnung der NoVA herangezogen. Von diesem CO2 Wert werden 107 Gramm abgezogen. Anschließend wird dieser Wert durch fünf dividiert. Der errechnete NoVA Steuersatz ist auf volle Prozentsätze auf- bzw. abzurunden.
  • Der Höchststeuersatz beträgt 60 % (2021: 50%). 
  • NoVA-Malus: Hat ein PKW einen höheren CO2-Ausstoß als 185 g/km (2021: 200 g/km), erhöht sich die Steuer für den die Grenze von 185 g/km übersteigenden CO2-Ausstoß um 60 Euro (bisher 50 Euro) je Gramm CO2/km.
  • Die errechnete Steuer vermindert sich um einen Abzugsbetrag von 350 Euro. Die Berechnung kann zu keiner Steuergutschrift führen.


2022: NoVA für PKW-Kraftfahrzeuge wird wie folgt berechnet: (CO2-EMISSION WLTP (g/km) – 107) / 5 = STEUERSATZ (in %). Anschließend werden der Abzugsbetrag und NoVA Malus berücksichtigt.

 


Die NoVA mit 01.01.2022 für Klein-LKW (N1), also 4-rädrige Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3,5 to:

 

  • Für Klein-LKW (N1) bestimmt sich der Steuersatz in Prozent nach der folgenden Formel: Der CO2-Emissionswert (kombinierter WLTP-Wert in g/km) des Fahrzeugs wird für die Berechnung der NoVA herangezogen. Von diesem CO2 Wert werden 160 Gramm abgezogen. Anschließend wird dieser Wert durch fünf dividiert. Der errechnete NoVA Steuersatz ist auf volle Prozentsätze auf- bzw. abzurunden.
  • Der Höchststeuersatz beträgt 60 %. 
  • NoVA-Malus: Hat ein Fahrzeug einen höheren CO2-Ausstoß als 238 g/km, erhöht sich die Steuer für den die Grenze von 238 g/km übersteigenden CO2-Ausstoß um 60 Euro je Gramm CO2/km.
  • Die errechnete Steuer vermindert sich um einen Abzugsbetrag von 350 Euro. Die Berechnung kann zu keiner Steuergutschrift führen.



Die Formel für die neue NoVA für Klein-LKW (N1) lautet somit: (CO2-EMISSION WLTP (g/km) – 160) / 5 = STEUERSATZ (in %). Anschließend werden der Abzugsbetrag und NoVA Malus berücksichtigt.

 

NoVA-Regelung von 01.07.2021 bis 31.12.2021

 

Die Berechnung der NoVA erfolgt ab dem 01.07.2021 nach folgenden Kriterien:

  • Für PKW-Kraftfahrzeuge bestimmt sich der Steuersatz in Prozent nach der folgenden Formel: Der CO2-Emissionswert (kombinierter WLTP-Wert in g/km) des Fahrzeugs wird für die Berechnung der NoVA herangezogen. Von diesem CO2 Wert werden 112 Gramm abgezogen. Anschließend wird dieser Wert durch fünf dividiert. Der errechnete NoVA Steuersatz ist auf volle Prozentsätze auf- bzw. abzurunden.
  • Der Höchststeuersatz beträgt 50 % (bisher 32%). 
  • NoVA-Malus: Hat ein PKW einen höheren CO2-Ausstoß als 200 g/km (bisher 275 g/km), erhöht sich die Steuer für den die Grenze von 200 g/km übersteigenden CO2-Ausstoß um 50 Euro (bisher 40 Euro) je Gramm CO2/km.
  • Die errechnete Steuer vermindert sich um einen Abzugsbetrag von 350 Euro. Die Berechnung kann zu keiner Steuergutschrift führen.
  • Die NoVA-Befreiung steht für Menschen mit Behinderungen auch bei neuen Leasingfahrzeugen zu.

 

2021: NoVA für PKW-Kraftfahrzeuge wird wie folgt berechnet: (CO2-EMISSION WLTP (g/km) – 112) / 5 = STEUERSATZ (in %). Anschließend werden der Abzugsbetrag und NoVA Malus berücksichtigt.

 

 

Die NoVA gilt seit 01.07.2021 auch für Klein-LKW (N1), also 4-rädrige Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3,5 to:

 

  • Für Klein-LKW (N1) bestimmt sich der Steuersatz in Prozent nach der folgenden Formel: Der CO2-Emissionswert (kombinierter WLTP-Wert in g/km) des Fahrzeugs wird für die Berechnung der NoVA herangezogen. Von diesem CO2 Wert werden 165 Gramm abgezogen. Anschließend wird dieser Wert durch fünf dividiert. Der errechnete NoVA Steuersatz ist auf volle Prozentsätze auf- bzw. abzurunden.
  • Der Höchststeuersatz beträgt 50 %. 
  • NoVA-Malus: Hat ein Fahrzeug einen höheren CO2-Ausstoß als 253 g/km, erhöht sich die Steuer für den die Grenze von 253 g/km übersteigenden CO2-Ausstoß um 50 Euro je Gramm CO2/km.
  • Die errechnete Steuer vermindert sich um einen Abzugsbetrag von 350 Euro. Die Berechnung kann zu keiner Steuergutschrift führen.


Die Formel für die neue NoVA für Klein-LKW (N1) lautet somit: (CO2-EMISSION WLTP (g/km) – 165) / 5 = STEUERSATZ (in %). Anschließend werden der Abzugsbetrag und NoVA Malus berücksichtigt.